Human Error Consultancy
twitter  linkedin

Seminars

In kurzen Sitzungen wird ein bestimmter menschlicher Fehler zur Sprache gebracht. Diese Zusammenkünfte nennen wir MMF-Sessionen: Menschen machen Fehler.

Denken Sie dabei an Themen wie
  • Sie haben etwas unterlassen.
  • Unter Spannung etwas nicht mehr wissen.
  • Das Vergessen einer Handlung in einer Reihe von Handlungen.
  • Unbeabsichtigt eine falsche Handlung durchführen.
  • Konzentrationsverlust.
  • Die Konzentration nicht festhalten können bei routinemäßigen Arbeiten.
  • Nicht wahrnehmen dass sich in einer vertrauten Umgebung etwas ändert.
  • Risiken nicht richtig einschätzen.
  • Zu schnell ein Problem lösen wollen.
Die Entscheidung für das Thema wird dadurch bestimmt, dass man die Risikos und den Schaden betrachtet, die die Organisation jetzt durch diese Fehler hat.

Das wichtigste der Sessionen ist, dass Leute neue Kenntnisse über menschliche Fehler sammeln und erfahren, dass es möglich ist, auf eine offene und konstruktive Weise über (fast gemachte) Fehler zu reden und dass sie sich selbst und die Organisation besser schützen werden. Es wird also immer auf zwei Gleisen gearbeitet.
1. Inhaltlich: Warum finden bestimmte Fehler statt und wie können wir uns davor besser schützen?
2. Prozess: was sind in dieser Organisation Vorgehensweisen um einander auf ein Verhalten anzusprechen und um etwas durchzusetzen.

Die Gesamtzahl der Sitzungen und die Frequenz, worin sie stattfinden ist stark abhängig von der Organisation, die Art der Tätigkeiten und von der Zeit, die man braucht, um nach einer Session den besseren Schutz vor menschlichen Fehlern zu realisieren.

Download Arbeitsweise (MMF-Seminars.pdf)

© BasisWeb